Konferenz 2014 in Neuendettelsau

Die vierte Konferenz der International Loehe Society fand vom 23. bis 27. Juli 2014 in Neuendettelsau, Haus Lutherrose, statt. Unter dem Titel „Wer nicht mehr lernt, hört auf zu können“ beschäftigte sich die Tagung mit Löhes Bildungskonzept, das bislang wenig erforscht war. Löhe entwickelte Ideen, wie Schule, Kirche und Familie im lebenslangen Bildungsprozess zusammenwirken. Zugleich erarbeitete er Modelle, wie Bildung die kirchlichen, diakonischen und missionarischen Herausforderungen aufnehmen kann.

 

Die Konferenz brachte Fachleute und Interessierte aus Europa, Nordamerika, Afrika und Australien zusammen, um „Horizonte von Bildung bei Wilhelm Löhe“ und deren aktuelle Relevanz zu diskutieren. Eine Exkursion führte in Löhes Geburtsstadt Fürth.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie das detaillierte Programm und eine Vorstellung der Referierenden.

 

 

Den offiziellen Konferenz-Flyer und das Plakat können Sie hier herunterladen:

Flyer for screen.pdf
Adobe Acrobat Document 222.9 KB
Flyer for print.pdf
Adobe Acrobat Document 231.4 KB
Poster.pdf
Adobe Acrobat Document 336.1 KB

 

 

Ein Rückblick von Dietrich Blaufuß:

Siehe auch die Ankündigung

in der Theologischen Literaturzeitung (ThLZ)

New Index of Persons

Neuer Personen-Index


A Film about Loehe

Ein Film über Löhe

 

The conference in July 2014

Die Konferenz im Juli 2014